Bitcoin cashBitcoin cash

Bitcoin Cash ist eine Kryptowährung, die vom originalen Bitcoin abgespalten wurde und angetreten ist, um mit verbesserten Eigenschaften das digitale Zahlungsmittel der Zukunft zu sein. Was ist das Bitcoin-Cash-Netzwerk? Wie kam es zur Abspaltung vom Bitcoin-Netzwerk und welche Besonderheiten zeichnen BCH-Coins aus? In diesem Artikel gibt es die Antworten.

Was ist Bitcoin Cash?

Bitcoin Cash ist eine Kryptowährung, die 2017 durch eine Abspaltung (Hard Fork) vom ursprünglichen Bitcoin-Netzwerk entstand. Konzipiert wurde die Digitalwährung, um das Skalierungsproblem von Bitcoin auf der Basis des Core Codes zu lösen – ohne eine Off-Chain- oder eine zusätzliche Layer-2-Lösung wie das Lightning Network. Bis Block 478558 sind die Blockchains von Bitcoin und dem Bitcoin-Cash-Netzwerk identisch. Mit Block 478559 wurde der Hard Fork erzwungen. Die beiden Blockchains laufen seitdem eigenständig weiter. Bitcoin-Besitzer bekamen beim Hard Fork die gleiche Anzahl an Bitcoin-Cash-Coins in ihr Wallet.

Market stats

Market Cap

CHF 4.49 B

Volume (24h)

BCH 103,848.7

CHF 23,748,387.2

Circulating supply

BCH 19,648,862.4

Price change (1h)

-1.10%

Price change (24h)

-1.25%

Price change (7d)

-0.06%

Kaufen
Verkaufen
BCH
CHF

Bitcoin Cash in drei Schritten kaufen
 

  • Erstellen Sie Ihr neues Konto hier bei SMART VALOR und bestätigen Sie Ihre Daten: Sie benötigen dafür lediglich eine Internetverbindung und einen gültigen Personalausweis.

  • Wählen Sie Ihre bevorzugte Zahlungsmethode.

  • Kaufen Sie BCH. Sie können so viel oder so wenig Bitcoin Cash kaufen, wie Sie möchten.

Schnellere Transaktionen durch größere Blöcke

Das ursprüngliche Bitcoin-Netzwerk bekam von Erfinder Satoshi Nakamoto ein Blockgrößen-Limit einprogrammiert. Um Angriffe auf das Netzwerk durch zu große Blöcke zu verhindern, wurde das Limit im Jahr 2010 auf 1 MB festgelegt. Mit der Limitierung waren etwa sieben Transaktionen pro Sekunde möglich. Für die Pionierjahre von Bitcoin war das ausreichend. Mit wachsender Bekanntheit und der stark ansteigenden Nutzerzahl wurden die Probleme des 1-MB-Grenze deutlich. Bitcoin-Nutzer mussten sich einen der knappen Plätze in den Blöcken regelrecht erkaufen und hohe Transaktionsgebühren zahlen, damit ihre Transaktionen von den Minern schnell bestätigt und damit vom Netzwerk verarbeitet wurden. Stundenlange Wartezeiten für den Abschluss von Transaktionen waren trotz der hohen Gebühren keine Seltenheit. 

null

Welchen Nutzen hat Bitcoin Cash? 

Der Name verrät bereits, worauf das Bitcoin-Cash-Netzwerk ausgelegt ist. Es soll vor allem als „Cash“ dienen – als digitales Geld und Zahlungsmittel. Darauf war auch das klassische Bitcoin-Netzwerk ursprünglich ausgelegt. In der Praxis zeigte sich aber schnell, dass der BTC mit seinen vergleichsweise langen Transaktionszeiten und hohen Gebühren nur bedingt als Digitalgeld geeignet ist. Schließlich möchte niemand beim Bezahlen erst mehrere Minuten oder sogar einige Stunden lang warten, bis eine Transaktion abgeschlossen ist – weder Kunden noch Händler. Der Bitcoin konnte sich deshalb nie großflächig als Zahlungsmittel durchsetzen und entwickelte sich im Laufe der Zeit vorrangig zum Wertspeicher und zum Investitions- und Spekulationsobjekt – wie eine Art digitales Gold. Ein Umstand, der Teile der Bitcoin-Community störte, die lieber die ursprüngliche Idee eines digitalen Geldes verfolgt hätten und sich deshalb für eine Anpassung des Codes einsetzten, um den BTC für den Einsatz als Zahlungsmittel fit zu machen. Als eine Einigung ausblieb, startete eine Initiative das Bitcoin-Cash-Netzwerk, das mit seinen Eigenschaften wesentlich besser als modernes, elektronisches Zahlungsmittel geeignet sein sollte. 

 

Schneller Transfer von Wallet zu Wallet 

Mit dem deutlich vergrößerten Blockgrößenlimit von 32 MB kann das Bitcoin-Cash-Netzwerk bis zu 130 Transaktionen pro Sekunde abarbeiten. 
 Eine Überweisung und damit auch eine Zahlung geht deshalb im besten Fall schon innerhalb von wenigen Sekunden beim Empfänger ein, ist aber spätestens nach wenigen Minuten vollständig abgewickelt. Immer noch nicht ideal für einen Einkauf auf dem Markt, aber schnell genug für das Online-Shopping und andere elektronische Zahlungen, bei denen es nicht auf jede Sekunde ankommt. Die Transaktionsgebühren auf der Bitcoin-Cash-Blockchain, die bei jeder Überweisung anfallen, sind überschaubar. Deshalb ist auch die Zahlung kleinerer Beträge ohne zu hohe Kosten möglich.

null
null

Der BCH Coin 

Der Bitcoin-Cash-Coin mit dem Kürzel BCH entstand mit dem Hard Fork am 01. August 2017. Der Coin ist eine klassische Kryptowährung, die mit wenigen Klicks versendet werden kann. Für die Aufbewahrung gibt es verschiedene Wallets – digitale Geldbörsen für Bitcoin-Cash-Coins und andere Token. Die Auswahl reicht vom offiziellen BCH-Wallet für den Computer über Online-Wallets und mobile Wallets bis hin zu Hardware Wallets und Paper Wallets für die sichere, langfristige Aufbewahrung ohne Verbindung zum Internet. Wallets, die den klassischen Bitcoin unterstützten, eignen sich üblicherweise auch zum Aufbewahrung von BCH-Coins. 

BTC und BCH: Viele identische Eigenschaften 

Die Bitcoin-Cash-Blockchain ist eine Abspaltung vom ursprünglichen Netzwerk.

Wer steht hinter der Bitcoin-Cash-Blockchain? 

Anders als viele andere alternative Kryptowährungen wurde das Bitcoin-Cash-Netzwerk nicht von einer Einzelperson oder eine Gruppe von Entwicklern gestartet. Teile der Bitcoin-Community wollten ihre eigene Lösung für das Skalierungsproblem des BTC-Netzwerkes realisieren und haben sich nach dem Scheitern einer Einigung dazu entschlossen, die Bitcoin-Cash-Blockchain von der BTC-Blockchain abzuspalten.  
Es gibt trotzdem einige Personen, die bei dem Prozess federführend waren. Dazu gehört Roger Ver. Der frühe Bitcoin-Investor und Gründer verschiedener Krypto-Startups unterstützte die Core-Code-Lösung des Skalierungsproblems und war einer der größten Befürworter eines größeren Blockgrößenlimits. 

null
null

Wer sind die bekannten Investoren in BCH? 

Bitcoin Cash hat einige bekannte Fürsprecher und Investoren. Neben Roger Ver gehört der deutsche Internetunternehmer Kit Dotcom, eine bekannte Persönlichkeit in der Netzszene, zu den Verfechtern von BCH. Er hält die Kryptowährung durch ihre optimierten Eigenschaften für überlegen und wolle sie zukünftig bei seinen Projekten einsetzen. Zu den Investoren gehören außerdem das chinesische Mining-Unternehmen Bitmain Technologies und die auf Kryptowährungen und Krypto-Projekte spezialisierte Investmentfirma Galaxy Digital.

In Bitcoin Cash und BCH investieren 

Wenn auch Sie an die überlegenen Eigenschaften von Bitcoin Cash glauben und Sie in eine Kryptowährung investieren möchte, die den Anspruch hat, als digitales Zahlungsmittel der Zukunft zu fungieren, dann steht Ihnen Smart Valor zur Verfügung. Smart Valor ist der einzige Full-Service-Exchange aus der Schweiz und bietet Ihnen eine große Auswahl an Handelspaaren an. Sie können bequem mit bekannten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum investieren oder einfach klassische FIAT-Währungen wie Euro und den US-Dollar nutzen. Sie können bei Smart Valor komfortabel mit Ihrer Kreditkarte Bitcoin Cash kaufen oder Sie greifen klassisch auf eine SEPA-Überweisung zurück, um in Bitcoin Cash Token zu investieren.