Solana Staking - SOL Stakingvorstellung  Solana Staking - SOL Stakingvorstellung

Solana und der SOL Token

Solana ist eine Plattform auf Basis der Blockchain-Technologie, die programmierbar ist und Entwicklern die Realisierung eigener dezentraler Apps (dApps) ermöglicht. Entwickler können auf der Solana-Blockchain unterschiedlichste Anwendungen verwirklichen, von dezentralen Finanzanwendungen (DeFi) über dezentrale Kryptobörsen (DEX) und spaßige Kryptogames bis hin zu Non-Fungible Tokens (NFTs) und dazu passende Marktplätze. Intelligente Verträge bzw. Smart Contracts bilden die Grundlage für die automatisierte Ausführung der dApps sowie der damit verbundenen Transaktionen auf der Blockchain. Solana bietet damit ähnliche Möglichkeiten wie Ethereum, der bekannteste Vertreter unter den programmierbaren Kryptoplattformen. Im Gegensatz zu Ethereum ist das Solana-Projekt aber von Anfang an auf eine gute Skalierbarkeit ausgelegt und so leistungsstark konzipiert, dass die Blockchain mehr als 65.000 Transaktionen pro Sekunde bewältigen kann – deutlich mehr als die rund 10 Transaktionen pro Sekunde, auf die Ethereum zu Beginn beschränkt war. Die Solana-Blockchain positioniert sich damit als Ethereum-Alternative, bei der Entwickler und Nutzer sich keine Sorgen um verzögerte Transaktionen oder hohe Transaktionsgebühren machen müssen. Um das sicherzustellen, setzen die Macher der Solana-Plattform auf einen besonderen Mechanismus für die Konsensfindung: Proof of History (PoH). PoH ist eine Erweiterung des klassischen Proof-of-Stake-Mechanismus (PoS) und nutzt ein zeitgesteuertes System, um sicherzustellen, dass Transaktionen in der richtigen Reihenfolge verarbeitet werden. Da jede Transaktion mit einem eindeutigen Zeitstempel versehen ist, ist es einfacher, die Reihenfolge der Transaktionen zu bestimmen, sie zu bestätigen und sie in die Blockckain einzufügen. Durch die Verwendung von PoH kann Solana erheblich mehr Transaktionen in einer Sekunde verarbeiten, was im Vergleich zu anderen Blockchain-Plattformen ein großer Vorteil ist. 
 

Market stats

Market Cap

CHF 52.09 B

Volume (24h)

SOL 7,146,551.1

CHF 652,851,121.8

Circulating supply

SOL 440,962,762.6

Price change (1h)

-0.12%

Price change (24h)

-1.19%

Price change (7d)

1.95%

Kaufen
Verkaufen
SOL
CHF

SOL in drei Schritten kaufen

  • Erstellen Sie Ihr neues Konto hier bei SMART VALOR und bestätigen Sie Ihre Daten: Sie benötigen dafür lediglich eine Internetverbindung und einen gültigen Personalausweis.

  • Wählen Sie Ihre bevorzugte Zahlungsmethode.

  • Kaufen Sie SOL. Sie können so viel oder so wenig SOL kaufen, wie Sie möchten.

Solana Staking: Was ist das Staking von SOL? 

Zum Validieren von Transaktionen und damit zum Absichern des gesamten Netzwerkes nutzt die Solana-Blockchain Staking. Das Staking ist eine Alternative zum Proof-of-Work-Algorithmus, wie er bei Bitcoin zum Einsatz kommt und anfangs auch bei Ethereum verwendet wurde. Das Staking kommt ohne enorme Rechenleistung aus und verbraucht deshalb deutlich weniger Strom. Kryptowährungen und Blockchains, die auf das Staking zum Validieren zurückgreifen, gelten deshalb als erheblich nachhaltiger.  
Tokeninhaber können sich an dem Prozess beteiligen und sich als Staker eine Belohnung dafür verdienen, dass sie ihre SOL-Token dem Netzwerk für die Validierung zur Verfügung stellen. Das bedeutet, dass Tokenbesitzer ihre SOL dazu nutzen können, während der Haltedauer eine Rendite zu erzielen, statt sie ungenutzt im Wallet liegen zu lassen – und nicht erst beim Verkauf nach einer Wertsteigerung. Das Staking funktioniert folgendermaßen: 

  1. Ein SOL-Tokenbesitzer entscheidet sich dazu, die eigenen Token dem Netzwerk für das Staking zur Verfügung zu stellen. 
  2. Er zahlt die Token auf ein kompatibles Wallet ein oder greift auf einen Anbieter wie Smart Valor zurück, der das Staking von Solana mit wenigen Klicks ermöglicht. 
  3. Die SOL werden einem Validator validiert, also einem der weltweit verteilten Knotenpunkte des Solana-Netzwerkes für das Staking zur Verfügung gestellt und zugewiesen. 
  4. Wenn der Validator einen Block erfolgreich validiert hat, erhält er eine Belohnung in Form von SOL-Coins. Diese Belohnung wird anteilig dann unter allen Benutzern aufgeteilt, die ihre Coins diesem Validator delegiert haben. Je mehr Coins ein Benutzer delegiert hat, desto höher ist seine Belohnung. 
  5. Eine feste Lock-up-Periode ohne Zugriff auf die Token gibt es nicht. Das Netzwerk erlaubt das Delegieren und das Aufgeben der Deligierung aber immer nur zu Beginn einer neuen Epoche innerhalb des Netzwerkes – und die startet ungefähr alle zwei Tage. Es kann also eine kurze Wartezeit geben, bevor Tokeninhaber wieder vollen Zugriff auf die Token haben und sie Coins transferieren oder handeln können.

Sollte man Solana Staking betreiben? 

Eine Entscheidung für oder gegen das Solana Staking ist von persönlichen und inviduellen Faktoren abhängig. Grundsätzlich bietet es sich an, die Möglichkeiten für eine Rendite bzw. ein passives Einkommen zu nutzen und die eigenen SOL-Token während der Haltedauer an einen Validator zu deligieren, statt sie einfach nur ungenutzt im Wallet aufzubewahren und auf eine positive Wertentwicklung zu spekulieren. 
Das SOL-Staking bietet einige Vorteile: 

  1. Passive Einkommensquelle: Durch das Staking kann man zusätzliche Coins verdienen, indem man einfach seine Coins in einer Wallet hält und einem Validator delegiert. 
  2. Unterstützung des Netzwerks: Durch das Staken von Coins hilft man, das Netzwerk zu sichern und die Transaktionen zu validieren, was dazu beiträgt, die Sicherheit und Integrität des Netzwerks zu erhöhen. 
  3. Geringere Inflation: Da ein Teil der neu generierten Coins an die Staker als Belohnung verteilt wird, wird die Inflation reduziert, da weniger Coins auf dem Markt zirkulieren. 
  4. Hohe Flexibilität: Es gibt in der Regel keine Mindestanforderungen oder Einschränkungen beim Solana Staking, während andere Kryptowährungen z.B. eine hohe Mindestanlage erfordern.

Es gibt aber auch einige Nachteile: 

null
null

Wo am besten das SOL Staking realisieren? 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten für SOL-Tokenbesitzer, um am Staking teilzunehmen und die eigenen Token arbeiten zu lassen. Der klassische Weg führt über ein eigenes Wallet, das kompatibel mit dem Staking-Prozess des Solana-Netzwerkes ist. Ein eigenes Wallet erfordert jedoch immer gewisse Vorkenntnisse hinsichtlich der Installation und der Einrichtung. Außerdem setzen sowohl die eigene Verwahrung von Coins und Token als auch das Staking ein ausgeklügeltes Sicherheitskonzept voraus, damit Hacker keine Chance haben und die eigenen Kryptowährungen immer sicher sind. Nicht zuletzt müssen sich Tokenhalter einarbeiten und recherchieren, wie sie ihre Coins einem Validator delegieren und wie sie die optimale Rendite erzielen. 
Eine Alternative sind DeFi-Anwendungen, die sich auf das Staking von Coins und Token spezialisiert haben. 

Einfach und transparent: Solana Staking bei Smart Valor 

Smart Valor ist der einzige Full-Service-Exchange aus der Schweiz, bei dem Sie von der Investition bis zum Staking alles mit wenigen Klicks erledigen können. Bei Smart Valor können Sie mithilfe einer großen Auswahl an Märkten bequem SOL-Token kaufen und so in das Solana-Netzwerk investieren. Dabei steht Ihnen eine große Auswahl an Handelspaaren zur Verfügung – von Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum bis hin zu klassischen FIAT-Währungen wie Euro und US-Dollar. Um mit ihren SOL-Token schon während der Haltedauer eine attraktive Rendite zu erzielen, können Sie anschließend Ihre Token bequem mit Smart Valor staken und das ohne hohe Mindestanlagesumme oder lange Lock-up-Periode. Wenn Sie Krypto auf der Smart Valor-Börse staken möchten, müssen Sie lediglich zum Abschnitt „Staking“ der Börse navigieren. Diese finden Sie in der Seitenleiste auf jeder Seite der Börse. Dort können Sie das Solana Staking mit wenigen Schritten starten.