Dogecoin (DOGE)Dogecoin (DOGE)

Dogecoin, kurz DOGE, ist eine der bekanntesten Kryptowährungen, die durch ihre einzigartige Geschichte und ihre massive Wertsteigerung in der Vergangenheit auch vielen Menschen außerhalb der Krypto-Szene bekannt ist. Als Spaß und Parodie gestartet, ist die Kryptowährung inzwischen Milliarden wert und wurde von Elon Musk sogar zum offiziellen Zahlungsmittel im Tesla-Shop gemacht. Aber was ist die DOGE-Währung genau? Was macht den „Hundecoin“ aus und wie hat er sich zu einer der größten Krytowährungen entwickelt? Hier gibt es die Antworten.

Was ist Dogecoin?  

Dogecoin ist eine Kryptowährung, die Ende 2013 von zwei Programmierern entwickelt und veröffentlicht wurde. DOGE gehört zu den bekanntesten Coins. Der Grund dafür ist der besondere Hintergrund: die Krytowährung basiert auf einem im Internet bekannten Hunde-Meme und war ursprünglich als Paraodie auf Bitcoin und andere Digitalwährungen gedacht. Sie sollte einfach nur Spaß machen. Aus dem Spaß wurde aber schnell Ernst. Es entwickelte sich eine Community, die gemeinsam spannende und karitative Projekte finanzierte, Elon Musk wurde auf den Coin aufmerksam und Dogecoin erreichte eine Marktkapitalisierung in Milliardenhöhe.

Market stats

Market Cap

CHF 10.69 B

Volume (24h)

DOGE 1,233,372,563.6

CHF 92,110,064.6

Circulating supply

DOGE 143,179,596,383.7

Price change (1h)

0.42%

Price change (24h)

0.32%

Price change (7d)

1.79%

Kaufen
Verkaufen
CHF
DOGE

DOGE in drei Schritten kaufen

  • Erstellen Sie Ihr neues Konto hier bei SMART VALOR und bestätigen Sie Ihre Daten: Sie benötigen dafür lediglich eine Internetverbindung und einen gültigen Personalausweis.

  • Wählen Sie Ihre bevorzugte Zahlungsmethode.

  • Kaufen Sie Dogecoin. Sie können so viel oder so wenig DOGE kaufen, wie Sie möchten.

Welchen Nutzen hat Dogecoin? 

DOGE ist eine klassische Währung, die von Litecoin abgeleitet wurde und damit auch große Ähnlichkeit zum bekannten Bitcoin hat, der wiederum als Vorbild für Litecoin diente. Im Gegensatz zu modernen „Kryptowährungen 2.0“ wie Ethereum, Aave, Solana und ähnlichen Projekten, die als programmierbare Plattformen für dApps und Smart Contracts viel mehr als eine einfache Kryptowährung sind, bietet die DOGE-Währung bei weitem nicht so viele Möglichkeiten. Sie dient vor allem als Investitionsmöglichkeit, Spekulationsobjekt und als Zahlungsmittel. Außerdem spielen bis heute der Community-Gedanke und das Gemeinschaftsgefühl eine große Rolle.

„Der Hundecoin“: Eine Kryptowährung für die Community 

 Also DOGE entwickelt und am 08. Dezember 2013 von zwei Entwicklern veröffentlicht wurde, sollte die neue Kryptowährung nur einen Zweck erfüllen: Spaß machen und die damals aus dem Boden sprießenden Bitcoin- und Litecoin-Kopien parodieren. Dafür setzten die Macher auf das im Netz bekannte Doge-Meme. Das ist ein Bild von einem Shiba, einer japanischen Hunderasse, das oft in Kombination mit „Doge-Speak“ verwendet wird – einem vereinfachten Englisch mit Aussagen wie „Such funny.“ und „Wow.“, die in der Schriftart Comic Sans das Hundebild umrahmen. Um für Spaß zu sorgen, legten die Entwickler eine enorme Zahl an Münzen fest: 

null
null

Die DOGE-Community macht aus Spaß schnell Ernst 

Die DOGE-Veröffentlichung im Dezember 2013 wurde schnell zum Erfolg. Viele Nutzer nahmen die Meme-Digitalwährung an und es entwickelte sich schnell eine Community – insbesondere auf der Plattform reddit. Im dortigen Dogecoin-Subreddit teilten die Nutzer Memes, handelten mit Coins und entwickelten sogar einen Tipbot, mit dem sie sich gegenseitig für gute und lustige Beiträge „tippen“ konnten – also kleinere Beträge als Belohnung oder Trinkgeld senden. Bereits weniger als zwei Wochen nach dem Start war die Spaßwährung ein Millionenprojekt und gehörte zu den zehn größten und wertvollsten Kryptowährungen. 

Die DOGE-Community macht international auf sich aufmerksam 

DOGE als Spekulationsobjekt und Zahlungsmittel 

In den Jahren nach dem Start ist der Community-Gedanke bei der DOGE-Kryptowährung ein wenig in den Hintergrund geraten, was auch an der Wertsteigerung lag. Bei einer Marktkapitalisierung in Millionenhöhe konnten Nutzer schon bald nicht mehr zum Spaß tausende Coins „tippen“ und verteilen. Die als Meme-Coin gestartete Kryptowährung entwickelte sich im Laufe der Zeit immer mehr zu einem ernstzunehmenden Investitions- und Spekulationsobjekt, auf das irgendwann auch PayPal-Mitbegründer und Tesla-Chef Elon Musk aufmerksam wurde – einer der reichsten Menschen der Welt mit einer großen Präsenz in den Medien und in sozialen Netzwerken wie Twitter. Elon Musk versteckte seine Begeisterung für die DOGE-Währung nicht und machte drückte sie immer wieder in Tweets aus.

null

Der Coin DOGE 

Die DOGE-Kryptowährung ist als einfache Kopie von Litecoin gestartet. Dementsprechend verwendet die Digitalwährung ebenfalls den Proof-of-Work-Algorithmus scrypt für die Konsensfindung. Anders als beim SHA-256-Algorithmus von Bitcoin können Nutzer durch den scrypt-Algorithmus auch heute noch mit handelsüblichen Grafikkarten am Mining teilnehmen und zu Hause neue DOGE-Münzen schürfen. Da der Proof-of-Work-Algorithmus aber auf reiner Rechenleistung basiert und dementsprechend sehr stromintensiv ist, ist das Mining mit europäischen Strompreisen normalerweise nicht mehr rentabel möglich.

null

Einfache Nutzung für Jedermann 

Als klassische Kryptowährung ist das Dogecoin-Netzwerk vergleichsweise einfach nutzbar. Anwender brauchen einfach nur ein klassisches Wallet, eine Art digitale Geldbörse, in der sie ihre Coins nicht zur aufbewahren können, sondern auch Münzen verschicken und empfangen können – genau wie bei Bitcoin, Litecoin und ähnlichen Kryptowährung der ersten Generation. Nutzerinnen und Nutzer müssen sich nicht mit dApps verbinden oder Smart Contracts zustimmen. Transaktionen klappen ganz klassisch mit der Hilfe von Wallet-Adressen. Neben dem offiziellen Dogecoin-Wallet gibt es inzwischen auch Ableger wie Online-Wallets für den Browser und Wallet-Apps für das Smartphone.

Inflationäre Kryptowährung ohne Limit 
 

Wer steht hinter Dogecoin? 

Die Dogecoin-Kryptowährung wurde von zwei Programmierern entwickelt und veröffentlicht: Billy Markus und Jackson Palmer. Die beiden Macher besitzen den nötigen technischen Hintergrund. Billy Markus war Entwicklern bei IBM und Jackson Palmer war Programmierer bei Adobe. Ihr Wissen mussten sie zum Start aber nicht nutzen, weil die Meme-Kryptowährung eine einfache Kopie von Litecoin war und nur einige Änderungen an den Parametern wie Anzahl der Coins vorgenommen wurden. Die beiden Entwickler konnten im Laufe der Zeit aber problemlos Anpassungen vornehmen und äußern sich bis heute regelmäßig zu ihrem Werk und zu anderen Themen in der Kryptoszene.

null

Wer sind die bekannten Investoren in DOGE-Münzen? 

Es ist nicht viel über namhafte und große Investoren bekannt. Anders als Ethereum, Solana oder Aave verfolgt die Meme-Kryptowährung keine großen Ambitionen. Sie soll bis heute einfach einfach nur Spaß machen, was kein Business-Case für große Venture-Capital-Firmen und andere Geldgeber ist. Zu den Nutzern mit den größten DOGE-Guthaben zählen die beiden Entwickler selbst. Es gibt darüber hinaus viele weitere Wallet-Adressen mit DOGE-Guthaben im Wert von mehreren Millionen US-Dollar, bei denen der Name dahinter unbekannt ist. Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass auch Elon Musk in DOGE-Coins investiert hat und eine größere Anzahl an Münzen besitzt. Bestätigt ist das aber nicht.

In Dogecoin investieren 

Sie möchten Teil der Dogecoin-Community sein, in die Kryptowährung investieren und auf eine positive Wertentwicklung spekulieren? Dann können Sie bei Smart Valor, dem einzigen Full-Service-Exchange aus der Schweiz, einfach und schnell Dogecoin kaufen. Bei Smart Valor finden Sie viele verschiedene Handelspaare, mit denen Sie unterschiedliche Kryptowährungen kaufen und verkaufen können. Greifen Sie einfach zu Ihrer Kreditkarte oder nutzen Sie bequem eine SEPA-Überweisung und kaufen Sie DOGE und andere Token mit wenigen Klicks.